Grundschule an der Viktoriastraße

KOALA

KOALA steht für koordinierte Alphabetisierung bzw. auch koordiniertes Lernen und meint die Vernetzung zwischen Regelunterricht, Sprachförderung und herkunftssprachlichem Unterricht.  Es werden alle in der Klasse vorkommenden Sprachen einbezogen wobei nicht nur das Sprachenlernen sondern vor allem das interkulturelle Lernen im Fokus stehen.

Sichtbar wird die Vernetzung beispielsweise in den folgenden Aspekten:

a) zweisprachige Klassenraumgestaltung

Beispiel: Monate, Wochentage für die tägliche Kalenderbesprechung,  Zahlwörter 1-10 und Gegenstände im Klassenraum werden in Deutsch und Türkisch benannt 

b) Sachunterricht  

Beispiel: Themen werden im Regelunterricht und HSU gleichzeitig besprochen, individuell zweisprachige Unterstützung im Regelunterricht,  HSU-Lehrkraft fährt mit zur Schule Natur  und es werden zweisprachige "Wortspeicher" erstellt: Bilder - dt. Wörter - türk. Wörter > farbliche Unterscheidung dt. und türk. Wörter 

c) Interkulturalität

• Feste (Opferfest, Weihnachten-türkische und deutsche Spezialitäten),  HSU-Lehrkraft erstellt zum Jahresbeginn einen interkulturellen Kalender mit den Kindern der Klassen 3 und 4

d) Lieder

Beispiel: Bruder Jacob  und Zum Geburtstag viel Glück

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum