Grundschule an der Viktoriastraße

Projekt der AOK: Gesund macht Schule

Seit dem Schuljahr 2010/11 arbeitet die Schule an der Viktoriastraße in dem Projekt der AOK " Gesund macht Schule - Gesundheitsförderung und Gesundheitserziehung in der Primarstufe".

Dieses Projekt hat das Ziel Es die Zusammenarbeit von Schule, Schülern, Ärzten und Eltern im Bereich der Kindergesundheit zu fördern. Wir haben es uns insbesondere zur Aufgabe gemacht, unsere Schule zu einem Ort zu machen, an dem gesundheitsförderlich gearbeitet und gelernt werden und damit Bildung verbessert werden kann. Im Rahmen dieser Ziele geht es uns zunächst um den Schwerpunkt "Bewegung" und die Förderung eines gesundheitsbewussten Ernährungs- und Bewegungsverhaltens in Schule, Elternhaus und Freizeit. Dazu gehört die gesundheitsförderliche Gestaltung der Schule und die Einbindung der Eltern in das schulische Leben. Außerdem konnten wir einen Patenarzt gewinnen, der uns in wichtigen Fragen berät und mit uns zusammen arbeitet.

Hier einige Beispiele aus unserem Schulalltag:   

  • Die Lehrer planen immer wieder Bewegungspausen in den Unterricht ein.
  • Die Kinder erhalten regelmäßig vom Förderverein Pausenspielzeug.
  • Informationsveranstaltung für Eltern:
    Mitte März 2011 fand im Elterncafé ein Vortrag zur Bedeutung von Bewegung für die Entwicklung der Kinder statt. Neben einer Reihe von Informationen, konnten die Mütter auch ausprobieren und selber erfahren wie es ist, Bewegungsdefizite zu haben oder motorisch eingeschränkt zu sein. So versuchten die Mütter zum Beispiel mit einem Fernglas zu balancieren oder mit dicken Schihandschuhen kleine Legeostein aufeinander zu setzen. Im Anschluss an den Vortrag hatten die Mütter noch Gelegenheit mit der Referentin von der AOK zu sprechen, Fragen zu stellen und zu diskutieren.
  • Am ersten April 2011 nahmen alle Kinder der zweiten Klasse am Schulranzen-TÜV teil. Mit den Schultornistern ging es für zwei Stunden in die Turnhalle oder in den Bewegungsraum. Neben Übungen zur Kräftigung der Rückenmuskulatur und zur Entspannung, lernten die Kinder auch wie man seinen Tornister rückenschonend packt und aufsetzt.

                                           

  • seitdem wird das Programm Gesund macht Schule von Schülern und Lehrern gelebt und genutzt.Viele Lehrer bilden sich über die AOK im Bereich Gesundheitsförderung fort, um weitere Möglichkeiten der Gesundheitserziehung kennenzulernen und umzusetzen. Dabei belegen sie ebenfalls Fortbildungen, die für das eigene Gesundheitsmanagement hilfreich sind.
Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum